Italien reduziert Zahl der Coronatests vor Fußballspielen

Die italienische Regierung lockert die Sicherheitsvorschriften bei Fußballspielen. Am Freitag wurde eine Reduzierung der notwendigen Zahl der Coronatests beschlossen, damit kam die Regierung einer Forderung des Fußballverbands FIGC entgegen. „Ab heute brauchen sich Spieler lediglich einem Test 48 Stunden vor dem Spiel unterziehen, wie es bereits bei internationalen Wettbewerben der Fall ist“, kündigte Sportminister Vincenzo Spadafora an.

Zuvor hatte Verbandschef Gabriele Gravina gewarnt, dass die aktuellen Regeln auf Dauer unzumutbar seien. „Wir müssen realistisch sein. Wir können nicht länger Spieler alle vier Tage Coronatests unterziehen. Das wäre körperliche Gewalt gegenüber den Fußballern. Wir müssen andere Lösungen finden“, so Gravina.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.