Italien: Boateng wechselt zu Berlusconis AC Monza

Der frühere Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng (33) wechselt zum italienischen Fußball-Zweitligisten AC Monza. Das bestätigte ein Sprecher des Klubs von Italiens Ex-Premierminister Silvio Berlusconi am Donnerstag. Boateng war zuletzt vom Serie-A-Klub AC Florenz an Besiktas Istanbul ausgeliehen. 

Berlusconi, der den Klub vor zwei Jahren erworben hatte, will Monza mit Boateng in die Serie A führen. Der Verein war in der vergangenen Saison in die Serie B aufgestiegen. Von 2010 bis 2013 hatte Boateng für den AC Mailand gespielt – zu dieser Zeit gehörte der Klub ebenfalls Berlusconi. In der Bundesliga spielte Boateng für Hertha BSC, Borussia Dortmund, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.