Irak: Ehemaliger Nationalspieler stirbt nach Coronainfektion

Der ehemalige irakische Fußball-Nationalspieler Ahmed Radhi ist am Sonntag nach einer COVID-19-Infektion verstorben. Das teilte das nationale Gesundheitsministerium mit.

Vergangene Woche war der 56-Jährige nach einem positiven Coronatest in ein Krankenhaus in Bagdad eingeliefert worden. “Manchmal fällt es schwer zu atmen, aber das ist normal”, hatte Radhi den Medizinern in einem am Samstag veröffentlichten Video gesagt. 

Radhi gewann mit der irakischen Nationalmannschaft 1984 und 1988 den Golfpokal. Bei der Weltmeisterschaft 1986 schoss der Stürmer gegen Belgien (1:2) das bislang einzige WM-Tor für den Irak.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.