Internationaler Abschied: Brych ist erleichtert

Das Ende der internationalen Karriere hat für große Erleichterung beim deutschen Spitzen-Schiedsrichter Felix Brych gesorgt. Dass der Druck der großen Spiel nun weg ist, werde „ihm gut tun“, sagte der Münchner bei Sky Sport News: „Das wird meine Lebensqualität erhöhen. Ich bin froh, dass es vorbei ist.“

Brych stand am Dienstagabend zum letzten Mal auf der ganz großen Bühne. Mit der Königsklassen-Partie zwischen Real Madrid und Inter Mailand (2:0) verabschiedete sich der 46-Jährige vom internationalen Parkett.

Brych, der seine nationale Laufbahn in der Bundesliga fortsetzen wird, ging als Rekordhalter. 69 Einsätze in der Champions League und 16 Ansetzungen in der Königsklassen-Qualifikation schaffte bisher noch kein Unparteiischer.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.