Inter dank Lukaku neuer Serie-A-Spitzenreiter

Inter Mailand hat in der italienischen Fußball-Meisterschaft den AC Mailand an der Tabellenspitze abgelöst. Dank eines Doppelpacks seines belgischen Starstürmers Romelu Lukaku besiegte das Team von Ex-Nationaltrainer Antonio Conte Lazio Rom 3:1 (2:0) und nutzte damit die unerwartete 0:2-Pleite des Lokalrivalen einen Tag zuvor bei Abstiegskandidat Spezia Calcio.

Inter, das vor elf Jahren zum bislang letzten Mal den Scudetto gewann, führt in der Tabelle nun mit einem Punkt Vorsprung auf Milan. Am kommenden Sonntag kommt es zum Duell der Stadtrivalen.

Lukaku war einmal mehr Inters Matchwinner. Nach seinen Saisontreffern Nummer 15 und 16 (27./Foulelfmeter und 45.) zur Pausenführung der Gastgeber bereitete der 27-Jährige kurz nach Lazios Anschlusstor durch Gonzalo Escalante (61.) auch Mailands entscheidenden Treffer durch Lautaro Martinez (64.) vor.

Sieben Punkte hinter Inter rückte AS Rom (3:0 gegen Udinese Calcio) auf den dritten Rang vor. Das Hauptstadt-Team profitierte dabei von der 0:1-Niederlage von Titelverteidiger Juventus Turin bei SSC Neapel, durch die der Rekordmeister immer weniger Chancen auf seinen zehnten Titelgewinn in Folge hat. Der Rückstand der Mannschaft von Superstar Cristiano Ronaldo auf Inter beträgt inzwischen schon acht Zähler.

Nur noch zwei Punkte hinter Juve rangiert Atalanta Bergamo mit dem deutschen Nationalspieler Robin Gosens nach einem 1:0 (0:0)-Erfolg bei Cagliari Calcio punktgleich mit Neapel auf Platz sechs und darf weiter auf die erneute Qualifikation für die Champions League hoffen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.