Hübner fordert Chance für Younes im DFB-Team

Sportdirektor Bruno Hübner vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hofft auf eine Rückkehr von Mittelfeldspieler Amin Younes in die Nationalmannschaft. „Ich finde, dass er eine Chance in der Nationalmannschaft verdient hätte“, sagte der 60-Jährige in einer virtuellen Presserunde. In der DFB-Elf gebe es zwar viele schnelle Spieler, „aber keinen, der im Eins gegen Eins so unangenehm sein kann“.

Younes habe „außergewöhnliche Fähigkeiten mit seinen Dribblings, seinen kurzen Haken und kleinen Übersetzungen“, sagte Hübner weiter. Von daher könne „jede Mannschaft, auch die Nationalelf, froh sein, so einen Spieler zu haben“. 

Der 27-Jährige war im vergangenen Sommer von der SSC Neapel nach Frankfurt gewechselt. Der Eintracht habe genau so ein Spieler gefehlt, „mit dem man im Zentrum durch die Dribbelstärke Überzahl bekommt, sodass man auch die Räume für Kostic schafft“, sagte der zum Saisonende scheidende Sportdirektor.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.