HSV verschenkt zwei Punkte gegen Dresden

Der Hamburger SV hat seine Heimpremiere in der neuen Zweitliga-Saison verpatzt. Eine Woche nach dem überzeugenden Auftaktsieg gegen Schalke 04 (3:1) musste sich das Team von Trainer Tim Walter gegen Aufsteiger Dynamo Dresden mit einem 1:1 (1:0) begnügen und den ersten Rückschlag verkraften.

Vor rund 17.000 Zuschauern war der HSV nach einer glänzenden ersten Halbzeit mit dem frühen 1:0 durch Ludovit Reis (5.) eigentlich schon auf der Siegerstraße. Doch nach dem Seitenwechsel kam Dynamo immer stärker auf und verdiente sich den Ausgleich durch Tim Knipping (68.). Beide Teams haben nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto.

Aufgrund ihrer Auftaktsiege schickten beide Trainer jeweils die gleiche Startelf vom ersten Spieltag aufs Feld, doch das Spiel machte zunächst nur Hamburg. Die frühe Führung durch Reis nach einer Flanke von Manuel Wintzheimer von der linken Seite gab dem Favoriten zusätzlich Rückenwind. 

Die Gastgeber zeigten viel Tempo, Spielwitz und ließen sich auch in Zweikämpfen von den Dresdnern nicht den Schneid abkaufen. Einzig die mangelhafte Chancenauswertung konnte HSV-Trainer Walter seinem Team in der Halbzeitansprache zum Vorwurf machen.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel deutlich offener. Auch die Gäste kamen zu einigen guten Abschlüssen, weil sie die Hamburger früher und aggressiver beim Spielaufbau störten.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.