HSV: Leistner gegen Düsseldorf nicht dabei, Heyer soll kommen

Neu-Trainer Daniel Thioune (46) vom Hamburger SV rechnet bei seinem Heim-Debüt gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf (Freitag, 18.30 Uhr/Sky) nicht mit einem Einsatz von Innenverteidiger Toni Leistner (30). Der Zweitligist geht davon aus, dass das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Leistner nach dessen Schubser gegen einen Fan von Dynamo Dresden zeitnah sperren wird. Zudem ist der Abwehrspezialist derzeit vom Rest der Mannschaft “isoliert”, sagte Thioune: “Es ist davon auszugehen, dass er nicht zur Verfügung steht.”

Bereits direkt nach dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals in Dresden (1:4) hatte der HSV Leistner vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie vom Rest des Teams separiert, weil er durch seine Aktion Kontakt zu mehreren Dynamo-Fans hatte.

Trotz der Corona-Pandemie werden 1000 Zuschauer das erste Zweitliga-Duell der beiden Traditionsklubs im Stadion sehen können. “Ich freue mich auf das erste Pflichtspiel im eigenen Stadion”, sagte Thioune: “Natürlich hätten wir uns mehr als 1000 Zuschauer gewünscht, freuen uns aber, dass überhaupt Fans dabei sein können.”

Derweil stehen die Hanseaten vor der Verpflichtung von Innenverteidiger Moritz Heyer (25) von Thioune Ex-Klub VfL Osnabrück. “Er befindet sich aktuell in Hamburg”, um den obligatorischen Medizincheck zu absolvieren sagte Thioune.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.