Hofmann setzt gegen Donezk auf Standards: „Sind körperlich überlegen“

Borussia Mönchengladbach setzt im Champions-League-Spiel bei Schachtjor Donezk am Dienstag nicht zuletzt auf Standards. „Wir wissen, dass wir körperlich vielleicht ein bisschen überlegen sind. Donezk hat viele kleine, wendige Spieler. Da sehen wir die Möglichkeit, Tore zu erzielen“, sagte Nationalspieler Jonas Hofmann auf der Pressekonferenz in Kiew.

Gladbach hatte auch in der Bundesliga zuletzt nach ruhenden Bällen überzeugt, sechs der neun Saisontore resultieren aus Standardsituationen. „Wir haben das in den letzten Wochen gut hinbekommen und das eine oder andere Tor erzielt. Das ist morgen eine gute Chance für uns“, sagte Hofmann.

Cheftrainer Marco Rose kündigte derweil an, gegen den ukrainischen Meister „kompakt und aggressiv verteidigen“ zu wollen und auf ein gutes Umschaltspiel zu setzen. „Wir brauchen dann auch Lösungen, wenn wir selber den Ball haben“, sagte Rose vor der Begegnung im Olympiastadion (18.55 Uhr/DAZN).

Donezk führt die Gruppe B nach zwei Spielen mit vier Punkten vor Gladbach, Inter Mailand (je 2) und Real Madrid (1) an. „Vor Beginn der Gruppenphase wäre man nicht zwingend darauf gekommen, dass an diesem Spieltag der Erste gegen den Zweiten spielt. Jedes Spiel, das jetzt kommt, ist einfach wichtig, um sich den Platz zu erarbeiten, den man sich wünscht“, sagte Rose.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.