Hoffenheim holt Che aus Dallas

Nach dem FC Augsburg hat auch die TSG Hoffenheim einen Teenager des US-Profiklubs FC Dallas in die Fußball-Bundesliga geholt. Der 18 Jahre alte Abwehrspieler Justin Che wechselt zunächst auf Leihbasis bis Juni 2023 in den Kraichgau. Darüber hinaus wurde eine Kaufoption vereinbart. Erst Anfang Januar hatte Augsburg den gleichaltrigen Stürmer Ricardo Pepi vom MLS-Klub aus Dallas verpflichtet.

„Justin ist ein sehr talentierter Spieler, der in der Defensive variabel eingesetzt werden kann und durch seine Schnelligkeit und seine Fertigkeiten am Ball besticht“, sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball über den US-Amerikaner. Die „hochattraktiven Konditionen zum aktuellen Zeitpunkt“ hätten den Transfer abgerundet.

Che besitzt auch einen deutschen Pass und spricht fließend Deutsch, da er regelmäßig seine in Mannheim lebenden Großeltern besucht. Che war im vergangenen Jahr bereits von Dallas an den FC Bayern München ausgeliehen, wo er in der vergangenen Rückrunde acht Einsätze in der dritten Liga absolvierte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.