Hoffenheim-Coach will auch in München offensiv auftreten

Trainer Alfred Schreuder verschreibt der TSG Hoffenheim auch für das Auswärtsspiel bei Ligaprimus Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/Sky) eine offensive Taktik. “Es macht keinen Sinn, nur hinten zu stehen und zu warten. Dann brauchst du gar nicht hinfahren”, sagte der Niederländer am Freitag: “Wir haben einen klaren Plan, wie wir spielen wollen. Wir werden auch am Samstag unsere Chancen bekommen.”

Von der jüngsten Krise mit vier sieglosen Spielen in Serie, darunter zwei 0:3-Heimpleiten gegen den SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach, will sich Schreuder nicht entmutigen lassen. “Die Ergebnisse waren nicht gut, aber das Vertrauen in unsere Spielweise ist da”, sagte er. Die Vorfreude auf das Gastspiel beim Rekordmeister sei deshalb ungebrochen. “Jeder Spieler hat viel Bock in München zu spielen”, meinte der 46-Jährige.

Allerdings hat Schreuder nach der 7:2-Gala der Bayern am Dienstag bei Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur auch großen Respekt vor dem Gegner. “Bayern München ist der beste Verein in Deutschland, das hat man auch unter der Woche wieder gesehen”, sagte er: “Ich sehe es als große Herausforderung für uns, um den nächsten Schritt in unserer Entwicklung zu gehen.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.