Höwedes verlässt Lokomotive Moskau

Rio-Weltmeister Benedikt Höwedes verlässt den russischen Fußball-Spitzenklub Lokomotive Moskau. Wie der Klub am Montag bestätigte, bleibt Höwedes aus familiären Gründen in Deutschland, der Vertrag sei “in beiderseitigem Einvernehmen” aufgelöst worden. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass Höwedes als Familienvater die Corona-Situation schwer zu schaffen mache. Die russische Liga soll am 21. Juni ihren Betrieb wieder aufnehmen, obwohl die Lage im Land weiterhin kritisch ist.

Der langjährige Schalker Kapitän Höwedes (32) war im Sommer 2018 nach Moskau gewechselt. Für Lokomotive absolvierte der Innenverteidiger 50 Pflichtspiele und gewann im Vorjahr den Pokalwettbewerb.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.