Hoeneß zur Stadion-Rückkehr der Fans: “Dürfen kein Risiko eingehen”

Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß will eine Stadion-Rückkehr der Fans nicht mit aller Macht durchziehen. Er wisse, “dass unsere Leute beim FC Bayern ein gültiges Konzept erarbeiten. Ich wünsche mir das, aber die Gesundheit der Menschen ist das oberste Gebot. Wir dürfen kein Risiko eingehen”, sagte Hoeneß beim Sonntags-Stammtisch des Bayerischen Rundfunks.

Beim derzeit viel diskutierten Thema, wem der Fußball eigentlich gehöre, äußerte sich Hoeneß diplomatisch. “Der Fußball gehört allen. Es ist sehr wichtig, dass die Ultras begreifen, dass sie ein wichtiges Element sind, aber dass sie nicht alleine entscheiden können. Ich bin für eine Kooperation”, sagte der 68-Jährige, fügte aber auch deutlich an: “Die Ultras müssen aber auch wissen, dass der Fußball auch ohne Ultras funktioniert.”

Zum CAS-Urteil im Fall Manchester City hielt sich Hoeneß ebenfalls mit Kritik zurück. Er habe sich zwar “auch gewundert. Aber das aus der Distanz zu beurteilen, ist schwierig. Das maße ich mir nicht an.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.