Hitzfeld über Supercup: “Es ist eine Standortbestimmung”

Der frühere Bundesligatrainer Ottmar Hitzfeld (70) misst dem anstehenden Supercup-Duell seiner beiden Ex-Klubs Borussia Dortmund und Bayern München am Samstag (20.30 Uhr/ZDF und DAZN) eine große Bedeutung zu. “Es ist eine Standortbestimmung, ganz klar. Wenn Dortmund gewinnen sollte, wäre das ein Zeichen, dass der BVB die Bayern angreifen kann in dieser Saison”, sagte Hitzfeld der Abendzeitung München (Wochenendausgabe).

Der offensiveren Außendarstellung der Schwarz-Gelben kann Hitzfeld einiges abgewinnen. “Der BVB hat nun das klare Ziel ausgegeben, Meister werden zu wollen. Es ist eine neue Philosophie zu erkennen. Ich finde es gut, dass man diese Ambitionen auch formuliert. Das war in der vergangenen Saison nicht der Fall”, sagte er.

Aufseiten der Bayern hat Hitzfeld vor allem für Trainer Niko Kovac nur Lob übrig und traut dem Kroaten eine erfolgreiche Zukunft in München zu. “Niko kann eine Ära bei Bayern prägen, die Qualität dafür hat er. Von der Außendarstellung her ist er ein Sympathieträger”, sagte Hitzfeld: “Und er hat seine eigene Philosophie. Wie er die Situation mit Arjen Robben und Franck Ribery in der vergangenen Saison moderiert hat – das war Nikos Doktorarbeit, sein Meisterstück.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.