Hertha holt Kölns Cordoba – Andersson kommt von Union

Der Transfer des kolumbianischen Angreifers Jhon Cordoba vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zum Ligakonkurrenten Hertha BSC ist perfekt. Das bestätigten beide Vereine am Dienstagabend. Über die Ablösesumme für den 27-Jährigen vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Cordoba erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2024. 

Am Freitag waren die Berliner durch ein 4:5 beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Kölner ihrerseits wollen sich mit dem Schweden Sebastian Andersson (29) von Union Berlin verstärken. Der Skandinavier soll sechs Millionen Euro kosten.

Der Transfer des kolumbianischen Angreifers Jhon Cordoba vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln zum Ligakonkurrenten Hertha BSC ist perfekt. Das bestätigten beide Vereine am Dienstagabend. Über die Ablösesumme für den 27-Jährigen vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Cordoba erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit bis 30. Juni 2024. 

Die Kölner haben sich ihrerseits mit dem Schweden Sebastian Andersson (29) von Union Berlin verstärkt. Der Skandinavier unterschreibt bis 2023 beim FC und soll sechs Millionen Euro kosten. Unions Torjäger der Vorsaison soll Cordoba künftig im Sturmzentrum ersetzen.

Am Freitag waren die Berliner durch ein 4:5 beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Kölner ihrerseits haben sich mit dem Schweden Sebastian Andersson (29) von Union Berlin verstärkt. Der Skandinavier unterschreibt bis 2023 beim FC und soll sechs Millionen Euro kosten.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.