Heldt spricht Gisdol das Vertrauen aus

Sport-Geschäftsführer Horst Heldt vom abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat Trainer Markus Gisdol trotz der jüngsten Negativserie das Vertrauen ausgesprochen. „Natürlich sitzt der Trainer gegen Dortmund auf der Bank“, sagte Heldt einen Tag nach der 1:2 (1:0)-Niederlage bei Union Berlin. 

Der FC holte nur einen Punkt aus den vergangenen fünf Spielen und liegt nur knapp über der Abstiegszone. Am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) gastiert der BVB in Köln. Nach der Länderspielpause erwartet die Rheinländer im Gastspiel beim VfL Wolfsburg eine ähnlich schwierige Aufgabe.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.