Hegering wechselt aus München nach Wolfsburg

Fußball-Nationalspielerin Marina Hegering (32) wechselt im Sommer von Bayern München zum großen Rivalen VfL Wolfsburg. Die Innenverteidigerin unterschrieb beim Bundesliga-Tabellenführer einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2026.

Zwei Jahre wird die erfahrene Hegering laut Vereinsmitteilung als Spielerin bei den Wölfinnen aktiv sein. Anschließend übernimmt die Defensivspezialistin, die verletzungsbedingt in der laufenden Saison nur sieben Pflichtspiele für die Bayern absolviert hat, Aufgaben im VfL-Trainerteam.

Als „komplette Abwehrspielerin sowie mit ihrer großen Erfahrung“ werde Hegering „eine absolute Bereicherung für unseren künftigen Kader darstellen“, sagte Ralf Kellermann. Der Sportliche Leiter der VfL-Frauen ist zudem überzeugt, dass Hegering „alle fachlichen und persönlichen Voraussetzungen mitbringt, um auch als Trainerin erfolgreich zu arbeiten“.

Hegering, die 2020 von der SGS Essen nach München gewechselt war, hat den Lehrgang zur Erlangung der B+-Lizenz erfolgreich abgeschlossen. Die „tolle Perspektive“ nach der aktiven Karriere sei „absolut nicht selbstverständlich und verdeutlicht die Wertschätzung, die mir von den VfL-Verantwortlichen entgegengebracht wird“, erklärte sie.

Für den VfL Wolfsburg ist es nach den Verpflichtungen von Nationaltorhüterin Merle Frohms (Eintracht Frankfurt) und Toptalent Jule Brand (TSG Hoffenheim) der dritte hochkarätige Neuzugang für die kommende Saison.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.