Havertz: Corona-Erkrankung “kein Spaß”

Nationalspieler Kai Havertz (21) geht es nach seiner COVID-19-Erkrankung “mittlerweile wieder besser” und hat davor gewarnt, das Coronavirus zu unterschätzen. “Wichtig ist, dass alle verstehen, dass es kein Spaß ist”, sagte der Jungstar vom FC Chelsea der Sport Bild: “Wir sollten da schon aufeinander aufpassen.” 

Durch die horrende Ablöse von 100 Millionen Euro bei seinem Wechsel von Bayer Leverkusen nach England fühlt sich Havertz nicht besonders unter Druck gesetzt. “Na ja, so funktioniert eben der Fußballmarkt. Dafür kann ich nichts. Deshalb bewerte ich das nicht über”, sagte er: “Ich versuche, gut Fußball zu spielen. Ich habe nicht meine Ablösesumme im Kopf, wenn ich auf das Feld gehe.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.