Haaland nach München? Für Flick ist “sehr, sehr viel möglich”

Trainer Hansi Flick von Bayern München sieht Jungstar Erling Haaland von Borussia Dortmund als möglichen Nachfolger von Weltfußballer Robert Lewandowski beim deutschen Rekordmeister. “Es ist im Leben sehr, sehr viel möglich, man kann da nix ausschließen”, sagte Flick vor dem Bundesliga-Klassiker gegen den BVB auf eine entsprechende Frage von Sky-Experte Lothar Matthäus.

“Aber”, betonte Flick, “das ist Zukunftsmusik. Er hat einen langfristigen Vertrag in Dortmund und kommt für viele Topvereine infrage.” Im Fußball könne es mitunter “sehr schnell gehen, deshalb mache ich mir da keine Gedanken”, betonte Flick.

Haaland (20) ist bis 2024 an den BVB gebunden, soll aber für 2022 eine Ausstiegsklausel besitzen und dann für kolportierte 75 Millionen Euro vorzeitig gehen können. Der Vertrag von Lewandowski (32) bei den Bayern läuft bis 2023.

“Robert hat über Jahre bewiesen, dass er auf Topniveau spielt und herausragende Leistung zeigt”, sagte Flick über seinen Toptorjäger. Haaland würdigte er als “jungen Spieler, der sehr torgierig ist”. Der Norweger habe “enorme Dynamik und Schnelligkeit” sowie einen “sehr guten Abschluss”.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.