Gündogan kann sich Zukunft als Trainer vorstellen

Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan kann sich eine Zukunft als Trainer vorstellen. Nach der Karriere als Coach zu arbeiten, sei “schon etwas mehr als nur ein Gedanke”, sagte der 30-Jährige im Interview mit Spox und Goal: “Aber wie ich mich dann ausrichten möchte, so weit sind meine Gedanken nun auch noch nicht wieder.”

Er habe das große Glück gehabt, mit Pep Guardiola, Jürgen Klopp und Thomas Tuchel unter drei der besten Trainer der Welt zu spielen. “Dabei lernt man sehr viel und überlegt, wie man dieses Wissen nach der Karriere eventuell weitergeben kann”, sagte Gündogan. Er habe sich bereits informiert, “wie das Prozedere denn abliefe, wenn ich eines Tages einen Trainerschein machen würde.”

Doch erst hat der Profi von Manchester City als Spieler noch große Ziele wie beispielsweise die EM im Sommer. Es sei derzeit “natürlich sehr schwierig vorstellbar”, dass die Europameisterschaft angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie planmäßig in zwölf Ländern stattfindet, sagte der Mittelfeldspieler. 

Eher könne er sich eine ähnliche Lösung wie beim Finalturnier in der Champions League vorstellen. In Lissabon sei alles “verhältnismäßig reibungslos” abgelaufen, sagte Gündogan: “Klar ist aber, dass eine EM mit viel mehr Mannschaften und Spielen eine deutlich größere Herausforderung sein wird.” 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.