Götze bei Comeback vor PSV-Siegtor ausgewechselt

Der frühere Weltmeister Mario Götze ist mit dem niederländischen Fußball-Erstligisten PSV Eindhoven bei seinem Comeback nach dreiwöchiger Verletzungspause auf den dritten Tabellenplatz geklettert. Beim 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Sparta Rotterdam wurde der Ex-Dortmunder allerdings vor dem Siegtreffer der Platzherren durch Donyell Malen (79.) unmittelbar nach dessen Fehlschuss bei einem Foulelfmeter ausgewechselt. Mit  23 Punkten hat Eindhoven weiter vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Ajax Amsterdam.

Der deutsche PSV-Trainer Roger Schmidt setzte neben Götze drei weitere Landsmänner ein. Der ehemalige Schalker Lars Unnerstall sein Saisondebüt zwischen den Pfosten der Gastgeber, und auch der Ex-Münchner Adrian Fein sowie der frühere Stuttgarter Timo Baumgartl standen in der Anfangsformation. Nationalspieler Philipp Max hingegen saß nur auf der Bank.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.