Glasner: Von Gladbacher Negativserie „nicht blenden lassen“

Für Trainer Oliver Glasner vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt spielt die Negativserie des kommenden Gegners Borussia Mönchengladbach keine Rolle. Es werde in der Vorbereitung ein Thema sein, „dass wir uns von den letzten drei deutlichen Niederlagen nicht blenden lassen“, sagte der Österreicher vor der Partie am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) bei den Fohlen. 

Zudem kommt es zum Duell mit dem früheren Trainer Adi Hütter. Natürlich werde es „für die Spieler, die die drei Jahre mit Adi Hütter zusammengearbeitet haben, ein bisschen speziell“, sagte Glasner, der mit einem Augenzwinkern ergänzte: „Auf der anderen Seite wird es hoffentlich zumindest kein Mitleid geben nach dem Motto: Dann lassen wir den alten Trainer mal gewinnen.“

Die Eintracht geht nach den jüngsten Erfolgen mit Selbstvertrauen in die Partie. „Wir spielen mittlerweile konstant auf richtig gutem Niveau“, sagte Glasner, der gegen Gladbach auf Jens Petter Hauge wegen einer Muskelverletzung und den erkrankten Stefan Ilsanker verzichten muss. Hinter Kristijan Jakic stehe noch „ein kleines Fragezeichen“.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.