Glasner schwärmt von Wirtz: „Spielt auf wahnsinnig hohem Niveau“

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner hat vor dem Duell mit Bayer Leverkusen dessen Youngster Florian Wirtz in höchsten Tönen gelobt. „Er spielt mit 18 auf wahnsinnig hohem Niveau“, sagte der Österreicher auf der Pressekonferenz: „Er schießt Tore, bereitet vor, ist unheimlich fleißig, arbeitet defensiv engagiert mit. Er kann sich im eins gegen eins durchsetzen, hat ein sehr gutes Auge. Er ist sehr spielintelligent, findet Räume, wo es kaum welche gibt.“

Einen derartigen Ausnahmespieler könne man „nur als Mannschaft stoppen“, führte Glasner aus: „Da müssen wir sehr diszipliniert agieren.“ Generell erwartet er nach dem Gruppensieg in der Europa League am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) ein „sehr schwieriges“ Heimspiel. „Bayer hat zuletzt wieder eindrucksvoll gezeigt, welche Qualität sie haben. Offensiv sind sie sehr gefährlich, haben sehr viel Speed“, so Glasner.

Um das in den Griff zu bekommen, könnte er zur länger nicht mehr praktizierten Viererkette zurückkehren. „Wir haben die eine oder andere Idee“, sagte der 47-Jährige: „Ich habe auch die Option Viererkette im Kopf, um die Flügel besser abzusichern.“ Dann könnte auch Martin Hinteregger mal wieder eine Chance von Beginn an erhalten. Der Einsatz von Jesper Lindström ist wegen Oberschenkelproblemen fraglich.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.