Glasner optimistisch: “Mit Halbzeitführung nach Malmö”

Ungeachtet des nur knappen 2:1 (0:0)-Heimsieges gegen Malmö FF ist für den VfL Wolfsburg in der Europa League das Erreichen des Achtelfinales weiterhin ein realistisches Ziel. “Wir fahren mit einer Halbzeitführung nach Malmö und mit dem Gefühl, dass wir auch auswärts Tore erzielen können”, sagte VfL-Trainer Oliver Glasner vor dem Rückspiel am 27. Februar (18.55 Uhr/DAZN).

Der Bundesliga-Neunte hatte die Partie gegen den schwedischen Rekordmeister durch Tore von Josip Brekalo (49.) und Admir Mehmedi (62.) noch gedreht. Per Handelfmeter waren die Gäste durch den ehemaligen Leverkusener Isaac Kiese Thelin in der 47. Minute in Führung gegangen.

Bewusst ist den Niedersachsen, dass sie in der schwedischen Hafenstadt mit einer hitzigen Atmosphäre rechnen müssen. “Wir haben bei uns hier in Wolfsburg schon einen Vorgeschmack darauf bekommen, was uns nächste Woche in Malmö erwartet”, erklärte VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer. 4500 Fans hatten die Skandinavier in der Volkswagen-Arena lautstark unterstützt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.