Geschäftsführer Keller verlässt Zweitliga-Tabellerführer Regensburg

Zweitliga-Tabellenführer Jahn Regensburg muss seine Geschäftsführung neu besetzten. Christian Keller, seit Juni 2013 verantwortlich für den in eine GmbH & Co. KG ausgegliederten Profibereich und als Vorstand auch für den Nachwuchsbereich des Stammvereins, zieht sich zum 31. Oktober zurück. Dies teilte der Klub am Dienstag mit.

Der 42 Jahre alte Keller will sich eine berufliche Auszeit nehmen, zudem soll die Geschäftsführung künftig aus einem sportlichen und einem kaufmännischen Leiter bestehen. „Für diese Lösung mache ich den Weg nunmehr frei“, sagte er. Der Abschied war nach seinen Angaben längst geplant.

Den Jahn trifft der Rückzug von Keller nach achteinhalb Jahren nicht unvorbereitet. „Bereits seit geraumer Zeit wird an der Neubesetzung der Geschäftsführung der Jahn KG umfassend, intensiv und professionell gearbeitet“, teilte Klubchef Hans Rothammer mit.

Für Keller hatte Rothammer nur Lob übrig. „Er hat einen beispiellosen Sanierungs- und Veränderungsprozess geleitet. Aus einem finanziell in der Existenz bedrohten und am Rande der Gesellschaft stehenden Fußball-Klub ist ein Vorzeige-Zweitligist geworden“, sagte er.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.