Gerrard und Rangers-Spieler verzichten drei Monate auf Gehalt

Teammanager Steven Gerrard, der weitere Trainerstab, der Vorstand sowie die Spieler des schottischen Fußball-Rekordmeisters Glasgow Rangers verzichten in der Coronakrise für drei Monate auf ihr Gehalt. Das teilte der Klub am Montag mit. Damit sollen die restlichen Angestellten des Vereins weiterhin bezahlt werden können. Die Rangers teilten zudem mit, einige Mitarbeiter in Kurzarbeit bzw. Zwangsurlaub zu schicken, die Betroffenen würden durch Zusatzzahlungen des Vereins aber weiterhin ihr volles Gehalt beziehen.

“Als Team war es uns wichtig, zusammenzuarbeiten und alles zu tun, um die Zukunft des Klubs zu sichern. Zudem liegt uns das Wohlbefinden unserer Angestellten sehr am Herzen”, sagte Kapitän James Tavernier: “Tatsächlich war es eine einfache Entscheidung für die Spieler und die Führungsetage.” Die schottische Premiership pausiert wie fast alle anderen europäischen Ligen aufgrund der Pandemie.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.