Gerd Müllers Ehefrau: “Er schläft langsam hinüber”

In emotionalen Worten hat die Ehefrau von Gerd Müller über die “traurige Lage” der deutsche Fußball-Ikone gesprochen. “Der Gerd schläft seinem Ende entgegen”, sagte Uschi Müller einen Tag vor dem 75. Geburtstag des “Bombers der Nation” in Bild. Ihr Mann, berichtete sie, habe “die Augen geschlossen, döst vor sich hin, macht den Mund nur noch selten auf, kriegt pürierte Nahrung. Er ist ruhig und friedlich, muss glaube ich auch nicht leiden. Er schläft langsam hinüber.”

Müller ist demenzkrank und lebt seit beinahe sechs Jahren in einem Pflegeheim südlich von München. “Ich hoffe, dass er nicht nachdenken kann über sein Schicksal, über eine Krankheit, die dem Menschen die letzte Würde raubt”, sagte Uschi Müller.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.