Gelbe Karte für Kölns Jakobs wegen Verwechslung annulliert

Die Gelbe Karte gegen Ismail Jakobs vom 1. FC Köln aus dem Fußball-Bundesligaspiel gegen Werder Bremen am Sonntag (1:1) ist wegen einer Verwechslung annulliert worden. Dies entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Dienstag. Köln hatte zuvor Einspruch gegen die Verwarnung eingelegt.

Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (Freiburg) hatte versehentlich Jakobs statt Elvis Rexhbecaj in der 21. Spielminute nach einem Foulspiel verwarnt. Dies belegten die Fernsehbilder. Auch Jöllenbeck bestätigte dies auf Nachfrage des DFB.

„Nach Paragraph 12 der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB kann eine ausgesprochene Verwarnung gegen einen Spieler nur dann aufgehoben werden, wenn sich der Schiedsrichter in der Person des Spielers geirrt hat. Dies ist hier der Fall“, hieß es in einer Mitteilung des DFB.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.