Gegen Chelsea: Wolfsburgerinnen weichen auch nach Budapest aus

Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg bestreitet sein Viertelfinale in der Champions League gegen den FC Chelsea in Budapest. Wie der Double-Gewinner am späten Montagabend mitteilte, finden wegen der aktuellen Reisebeschränkungen Hin- und Rückspiel (24. und 31. März) gegen den englischen Meister im Szusza-Ferenc-Stadion in Ungarns Hauptstadt statt.

In der Königsklasse der Männer wichen auch die Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig wegen der Corona-Restriktionen nach Budapest aus. Die Vorjahresfinalistinnen aus Wolfsburg müssen damit drei Ungarn-Gastspiele in Folge absolvieren. Schon ihr Achtelfinal-Rückspiel gegen LSK Kvinner/Norwegen (2:0) war in Györ ausgetragen worden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.