Fußball: Spanien, Brasilien und Südkorea als Gruppensieger im Viertelfinale

Spanien zittert sich ins Viertelfinale, Brasilien zieht souverän in die K.o.-Phase ein: Zwei große Medaillen-Favoriten stehen beim olympischen Fußballturnier in der Runde der letzten Acht. Spanien genügte am Mittwoch ein 1:1 (0:0) gegen Argentinien zum Sieg in Gruppe C, eine Niederlage hätte das Aus bedeutet. Dahinter schaffte überraschend Ägypten durch ein 2:0 (1:0) gegen Australien den Sprung ins Viertelfinale.

Die Brasilianer stehen in der deutschen Gruppe D nach einem 3:1 (1:1) gegen Saudi-Arabien an der Spitze, der Elfenbeinküste genügte das 1:1 (0:0) gegen Deutschland zum wichtigen zweiten Rang. Sieger der Gruppe B ist Südkorea nach einem 6:0 (3:0) gegen Honduras. Neuseeland machte mit einem 0:0 gegen Rumänien dank der besseren Tordifferenz den Einzug in die Runde der letzten Acht klar.

Der Ex-Dortmunder Mikel Merino (66.) erzielte für Spanien die wichtige Führung auf Vorlage von RB Leipzigs Dani Olmo. Tomas Belmonte (87.) sorgte mit Argentiniens Ausgleich allerdings für eine wacklige Schlussphase.

Hertha-Profi Matheus Cunha (14.) brachte Brasilien in Front. Der schon gegen Deutschland (4:2) dreimal erfolgreiche Richarlison legte zweimal nach (76./90.+3). Für Südkorea ragte Hwang Ui-Jo von Girondins Bordeaux mit drei Toren heraus (12./45.+5/52.), zweimal verwertete er dabei einen Foulelfmeter.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.