Fußball: Neue Technik soll Entscheidungen bei strittigen Situationen beschleunigen

Die in Aachen ansässige Firma VIEWW will mit einer neuen Technik dafür sorgen, dass zukünftig strittige Situationen im Fußball schneller entschieden werden können. Dabei werden die Videoschiedsrichter-Technologie (VAR), die Torlinien-Technologie (GLT) und die Abseitslinien-Technologie (VOL) miteinander verbunden. Dadurch solle sich die Entscheidungsfindung “vereinfachen und beschleunigen”.

“Unser Vorsprung gegenüber herkömmlichen Systemen wird schon im Namen deutlich”, sagte Managing Partner Matthias Engelhardt: “Die beiden W symbolisieren, dass bei uns immer mehrere Stadion-Technologien gleichzeitig zur Entscheidung eingesetzt werden – und davon profitieren letztlich alle: Schiedsrichter, Spieler und Fans.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.