Fußball-Landesverband Brandenburg beschließt Saisonabbruch der Amateurligen

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) hat die Saison in den Amateurligen aufgrund der Coronakrise offiziell abgebrochen. Grund sei die “vom Land Brandenburg erlassene SARS-CoV-2 Eindämmungsverordnung”, teilte der FLB nach einer Vorstandssitzung am Montag mit.

Unter Anwendung einer Quotientenregelung werden die Aufsteiger auf der Grundlage der Tabellenstände vom 12. März ermittelt. Die Abstiegsregelungen hingegen werden außer Kraft gesetzt. Die Pokalwettbewerbe sollen zu Ende gespielt werden, im Notfall erst nach dem 30. Juni.

Das entspricht dem Ziel der Landesverbände, die Pokalsaison sportlich zu beenden, um vor allem die Teilnehmer im Wettbewerb des DFB-Pokals 2020/2021 zu ermitteln. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte aufgrund der Corona-Pandemie den Finaltag der Amateure (23. Mai) am Donnerstag verlegt.

Für die Pokalwettbewerbe der 21 Landesverbände gilt derzeit grundsätzlich, dass die Beendigung nur mit Zustimmung der zuständigen Behörden und unter Einhaltung entsprechender medizinischer Vorgaben für mögliche Spiele ohne Zuschauer erfolgen kann.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.