Fußball: Israel und Emirate vereinbaren Kooperation

Die Fußballverbände von Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) haben eine offizielle Kooperation beschlossen. Präsident Gianni Infantino vom Weltverband FIFA, der bei der Unterzeichnung in Dubai zugegen war, sprach von einem „historischen Tag für den Fußball und für die Gesellschaft“.

Die Verbandspräsidenten Rached ben Hamid al-Naimi (VAE) und Oren Hasson (Israel) unterschrieben eine Vereinbarung, die unter anderem Freundschaftsspiele zwischen den Nationalteams sowie Vereinsmannschaften vorsieht. Außerdem sollen gemeinsame Workshops stattfinden.

Die gegenseitige Fußball-Kooperation ist Teil der seit Monaten vorangetriebenen Annäherung beider Staaten. Unter anderem hoben die Emirate Ende August ihren seit 1972 bestehenden Boykott Israels auf. Im September unterschrieb Israel zudem ein Friedensabkommen mit den VAE und Bahrain.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Eine Antwort auf „Fußball: Israel und Emirate vereinbaren Kooperation“

  1. Das Beste was dieses Jahr im Fussball und Politik passiert ist .So eine Annäherung hätte ich nie erwartet.Da sollten sich einige sogenannte Grosse Politiker eine dicke Scheibe abschneiden.Viel Erfolg beiden Fussballverbänden und Staaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.