Frings kann sich sieben Trainerjahre in Meppen vorstellen

Ex-Nationalspieler Torsten Frings kann sich vorstellen, wie sein Vorgänger Christian Neidhart sieben Jahre lang Coach des Fußball-Drittligisten SV Meppen zu bleiben. „Man sehnt sich als Trainer danach, Zeit zu bekommen, um zeigen zu können, was man draufhat. Ich fühle mich hier sehr wohl und kann auch Familie und Beruf unter einen Hut bekommen“, sagte der langjährige Bundesliga-Profi im Welt-Interview.

Die Familie des 43-Jährigen lebt weiterhin im 130 Kilometer entfernten Bremen, für den SV Werder bestritt Frings 326 seiner insgesamt 402 Bundesligaspiele. Er startete seine Trainerkarriere auch als Co-Trainer bei den Hanseaten, bevor er bei Darmstadt 98 erstmals als Chefcoach arbeitete.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.