Frankfurt gegen Wolfsburg und Bayern vor 10.000 Zuschauern

Eintracht Frankfurt darf seine kommenden beiden Heimspiele in der Fußball-Bundesliga ebenfalls vor 10.000 Zuschauern austragen. Die hessischen Behörden schlossen sich mit dieser Obergrenze den nahezu bundesweit angepassten Bestimmungen an. Dabei gilt für Fans sowohl die 2G-Plus-Regel als auch Maskenpflicht am Platz. Diese Regularien sind für die Partien gegen den VfL Wolfsburg am 12. Februar (15.30 Uhr) und gegen Bayern München am 26. Februar (18.30 Uhr/jeweils Sky) gültig.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.