Firmino schießt Liverpool näher Richtung Titel

Der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino hat Teammanager Jürgen Klopp und den FC Liverpool einen weiteren Schritt näher zum ersehnten Titelgewinn in der Premier League geschossen. Der Brasilianer erzielte zum Abschluss des 24. Spieltages beim 2:1 (1:0)-Sieg bei den Wolverhampton Wanderers den Siegtreffer in der Schlussphase (84.).

Für Liverpool war es bereits der 14. Ligasieg in Folge. Damit liegt der Klopp-Klub bei einem Spiel weniger wieder 16 Punkte vor Titelverteidiger Manchester City.

Kapitän Jordan Henderson (8.) brachte Liverpool nach einer Ecke früh in Führung, drei Minuten später vergab Matt Doherty per Kopf die große Chance zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit machte es Raul Jimenez besser, der nach schlechtem Defensivverhalten der Liverpooler zum Kopfball kam und den verdienten Ausgleich erzielte (51.). Den Traum vom Punktgewinn machte Firmino aber zunichte.

Einen Schreckmoment gab es für Klopp kurz vor der Pause: Topstar Sadio Mane musste angeschlagen vom Platz (33.). Für ihn kam Takumi Minamino, Winter-Neuzugang von RB Salzburg, zu seinem Premier-League-Debüt. Bereits am Sonntag sind Klopps Schützlinge wieder gefordert. In der vierten Runde des FA Cups muss Liverpool beim Drittligisten Shrewsbury Town antreten.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.