FC Basel trennt sich von Trainer Sforza

Der FC Basel hat sich nach nur zehn Monaten von Cheftrainer Ciriaco Sforza getrennt. Der Schweizer Spitzenklub nannte “ausbleibenden sportlichen Erfolg” als Grund für die Trennung. Der langjährige Münchner und Lauterer Bundesliga-Profi Sforza (51) war mit dem einstigen Serienmeister zuletzt auf Rang fünf zurückgefallen.

Sforzas Vertrag lief noch bis 2022. “Wir bedauern es sehr, dass sein Engagement und seine Leidenschaft zuletzt nicht mit sportlichem Erfolg belohnt wurden und dieser Schritt nun unumgänglich war”, sagte FCB-Präsident Bernhard Burgener.

Bis zum Ende Saison übernimmt der bisherige Assistent Patrick Rahmen das Amt als Cheftrainer.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.