Fan-Bus stört Ruhe im DFB-Camp

Ein schwarz-rot-gold geschmückter Fan-Bus aus dem Oberschwäbischen hat die Vorbereitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf das wichtige EM-Spiel gegen Portugal am Samstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) ein wenig gestört. Der “German EM Bus 2021” fuhr am Mittwochabend und Donnerstagmorgen durch das Gelände rund um das Team-Quartier in Herzogenaurach und beschallte es mit ohrenbetäubenden Durchsagen und lauter Musik.

“Uns hat der liebe Gott geschickt”, brüllte einer der sieben Anhänger, die weiße DFB-Trikots, schwarz-rot-goldene Hawaii-Ketten und Strohhüte trugen, und: “Pandemie ist aus, Fußball ist an.” Dazu spielten sie Rock-Klassiker wie “Jump”, “We are the Champions” oder “Let me entertain you”.

Der Cabrio-Bus mit Biberacher Kennzeichen war am Heck mit einem in Flammen stehenden Fußball lackiert. Zudem zeigte er das Brandenburger Tor und deutsche Fahnen. Nach rund einer halben Stunde wurde der Bus am Donnerstag von der Polizei vom Gelände geleitet.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.