„Familiäre Gründe“: Henry tritt als Trainer in Montreal ab

Der frühere Fußball-Weltmeister Thierry Henry (43) ist nach gut 15 Monaten aus familiären Gründen als Trainer des kanadischen Klubs CF Montreal zurückgetreten. Das teilte der Verein aus der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) am Donnerstag mit.

„Schweren Herzens habe ich diese Entscheidung getroffen“, sagte Henry: „Das vergangene Jahr war für mich sehr schwierig, aufgrund der Pandemie konnte ich meine Kinder nicht sehen.“ Dies hätte sich aufgrund der aktuellen Situation auch in den kommenden Monaten nicht geändert, „und diese Trennung ist zu schwierig für meine Kinder und mich“.

Er werde daher nun nach London zurückkehren, sagte der langjährige Stürmer des FC Arsenal. Henry hatte den Job im November 2019 übernommen, das Team hieß damals noch Montreal Impact.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.