FA Cup: United blamiert sich gegen Zweitligisten Middlesbrough

Blamage für Manchester United und Teammanager Ralf Rangnick: Der englische Fußball-Rekordmeister unterlag in der vierten Runde des FA Cups dem Zweitligisten FC Middlesbrough mit 7:8 im Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es 1:1 (1:0).

Superstar Cristiano Ronaldo setzte zunächst einen Foulelfmeter neben das Tor (20.). Fünf Minuten später sorgte der Ex-Dortmunder Jadon Sancho für die Führung der zunächst überlegenen Gastgeber. Nach dem Wechsel ließ United nach und kassierte durch Matt Crooks den Ausgleich (64.). 

Die Vorbereitung der Begegnung war durch die schweren Gewaltvorwürfe gegen United-Profi Mason Greenwood überschattet worden. Der englische Nationalspieler war am Mittwoch gegen Kaution freigelassen worden, nachdem er wegen des Verdachts auf Vergewaltigung, sexuelle Nötigung und Morddrohungen festgenommen worden war und vier Tage in Polizeigewahrsam verbracht hat.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.