Ex-Leverkusener Hapal nicht mehr Trainer der Slowakei

Der slowakische Fußballverband hat sich gut vier Wochen vor dem entscheidenden Play-off-Spiel um die EM-Teilnahme gegen Nordirland von Nationaltrainer Pavel Hapal getrennt. Der frühere Leverkusener Bundesligaprofi hatte die Slowakei seit 2018 trainiert, am Mittwoch fehlte er beim 2:3 in der Nations League gegen Israel wegen eines positiven Coronatests.

Die Slowakei spielt am 12. November in Belfast um eines der letzten vier Tickets für die ins kommende Jahr verschobene Europameisterschaft. Der Verband will am Dienstag Hapals Nachfolger bekannt geben. Der 51-Jährige spielte von 1992 bis 1995 für Bayer Leverkusen, für die Tschechoslowakei und Tschechien bestritt er 31 Länderspiele.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.