EU-Kommission kritisiert Super-League-Gründung

Die Spitze der EU-Kommission hat die Gründung einer europäischen Super League im Fußball heftig kritisiert. „Wir müssen ein werteorientiertes europäisches Sportmodell verteidigen, das auf Vielfalt und Inklusivität basiert“, twitterte der griechische Kommissions-Vizepräsident Margaritis Schinas.

Zuvor hatten zwölf europäische Topklubs die Gründung einer Super League beschlossen und damit ein Erdbeben im internationalen Fußball ausgelöst. Die Vereine aus Spanien, England und Italien wollen nach eigenen Angaben aber Teil ihrer nationalen Ligen bleiben und den Wettbewerb unter der Woche ausspielen. Die Klubs gehen dennoch auf Konfrontationskurs zur Europäischen Fußball-Union (UEFA), die zuvor mit einem Bann der Vereine und Spieler gedroht hatte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.