Ersatzgeschwächtes Paris gewinnt in Metz

Auch ohne zahlreiche Verletzte hat der französische Fußballmeister Paris St. Germain in der Ligue 1 seinen dritten Saisonsieg eingefahren und vorübergehend die Tabellenspitze übernommen. Zum Auftakt des 4. Spieltags gewann das Team von Trainer Thomas Tuchel beim Aufsteiger FC Metz 2:0 (2:0). Angel di Maria (11., Foulelfmeter) und der frühere Bundesligaprofi Eric Maxim Choupo-Moting (43.) trafen für die ersatzgeschwächte Pariser Mannschaft zum Sieg.

Tuchel musste neben dem weiterhin wechselwilligen Brasilianer Neymar unter anderem auch ohne den französischen Weltmeister Kylian Mbappe und den Uruguayer Edinson Cavani auskommen. Auch die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer fehlten weiterhin verletzt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.