Engste Bundesliga seit Drei-Punkte-Regel: Zwei Zähler zwischen Platz eins und neun

Die Fußball-Bundesliga ist spannend wie selten. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel zur Saison 1995/96 gab es nach acht Spieltagen noch keine so geringe Differenz zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellenneunten. Borussia Mönchengladbach auf Platz eins (16 Zähler) und den Neunten Bayer Leverkusen (14) trennen gerade einmal zwei Punkte.

Im Vorjahr lag Borussia Dortmund (20) nach acht Spielen stolze elf Punkte vor dem FC Augsburg (9) auf Rang neun. 2015/16 startete Bayern München mit der Idealpunktzahl von 24 und hatte damit doppelt so viele Zähler wie der Neunte Wolfsburg auf dem Konto.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.