England: Liverpool und Tottenham stolpern

Teammanager Jürgen Klopp hat mit Titelverteidiger FC Liverpool den Patzer von Tabellenführer Tottenham Hotspur nicht nutzen können und den Sprung an die Spitze der englischen Premier League verpasst. Die Reds kamen beim Aufsteiger FC Fulham nur zu einem 1:1 (0:1) und bleiben damit punktgleich hinter dem Konkurrenten auf Platz zwei.

Stürmerstar Mohamed Salah (79., Handelfmeter) rettete den Gästen zumindest noch einen Punkt, nachdem Bobby De Cordova-Reid Fulham in Führung gebracht hatte (25.). Zuvor hatte es für Klopp einen weiteren personellen Rückschlag gegeben: Der zuletzt treffsichere Portugiese Diogo Jota fällt wegen einer Knieverletzung wochenlang aus.

Tottenham blieb ebenfalls sieglos. Die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho spielte im Londoner Derby bei Crystal Palace trotz Führung nur 1:1 (1:0). Nationalstürmer Harry Kane (23.) traf zunächst für die Gäste, ehe Jeffrey Schlupp (81.) den Ausgleich erzielte.

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhüttl setzte den Höhenflug mit dem FC Southampton fort. Gegen das noch sieglose Schlusslicht Sheffield United setzte sich sein Team 3:0 (1:0) durch und liegt mit 23 Punkten weiter auf einem Champions-League-Platz. Die Tore erzielten Che Adams (34.), Stuart Armstrong (62.) und Nathan Redmond (83.).

Am Samstag hatten die deutschen Nationalspieler Kai Havertz und Timo Werner mit dem FC Chelsea die zweite Saisonniederlage kassiert. Beim FC Everton verloren die Blues 0:1 (0:1) und haben weiter 22 Punkte auf dem Konto. 

Vier Tage nach dem Aus in der Champions League hatte Rekordmeister Manchester United ebenfalls ein Erfolgserlebnis verpasst. Im Derby gegen Vizemeister City mussten sich die Red Devils im 151. Ligaduell im heimischen Old Trafford mit einem 0:0 zufrieden geben. 

Am vergangenen Dienstag hatte United beim Bundesligisten RB Leipzig 2:3 verloren und war damit in die Europa League abgestiegen. City war dagegen als Gruppensieger souverän ins Achtelfinale eingezogen. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola ist seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen, hinkt aber in der Meisterschaft ebenfalls den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.