England: Klopp und Guardiola begrüßen Pläne zur Fanrückkehr

Teammanager Jürgen Klopp vom Fußball-Meister FC Liverpool und Pep Guardiola vom Ligakonkurrenten Manchester City begrüßen die Pläne zur Fanrückkehr in den englischen Stadien. “Ich verstehe zwar nicht, warum es nur 2000 Menschen in einem Stadion sein dürfen, das 60.000 fasst, aber ich bin nicht überrascht”, sagte Klopp. “Es sind gute Neuigkeiten, ein gutes Zeichen. Ich nehme das so, zu 100 Prozent.” Allerdings habe er Probleme, “jeglicher Art von Ankündigungen zu trauen”.

Auch Guardiola blickt den Plänen positiv entgegen. “Wenn sie glauben, dass es das Beste ist, werden wir das so machen und hoffen, dass es funktioniert”, sagte der City-Teammanager: “Wenn die Regierung das entschieden hat, dann müssen sie den Wissenschaftlern und Ärzten gut zugehört haben.”

Am Montag wurden Pläne bekannt, wonach ab dem 2. Dezember unter Beachtung der Pandemie-Entwicklung bis zu 4000 Zuschauer wieder zu Freiluft-Sportveranstaltungen zugelassen werden. Dies ist vom jeweiligen Infektionsgeschehen in den unterschiedlichen Regionen des Landes abhängig.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.