EM-Generalprobe: Lewandowski und Polen erkämpfen Remis gegen Island

Die Fußball-Nationalmannschaft Polens hat sechs Tage vor ihrem EM-Auftaktspiel ein hart erarbeitetes Unentschieden errungen. Das Team um Weltfußballer Robert Lewandowski spielte am Dienstagabend in Posen 2:2 (1:1) gegen Island, das sich nicht für das paneuropäische Turnier (11. Juni bis 11. Juli) qualifiziert hatte. 

Albert Gudmundsson (26.) und Brynjar Ingi Bjarnason (47.) hatten die Gäste, die bei der EM 2016 überraschend bis ins Viertelfinale gekommen waren, zweimal in Führung gebracht. Angefeuert von gut gefüllten Zuschauerrängen glich Polen dank Piotr Zielinski (34.) und Karol Swiderski (88.) zweimal aus. 

Lewandowski wurde in der 81. Minute ausgewechselt. Beim 1:1 gegen Russland am vergangenen Mittwoch war der Bundesliga-Rekordtorschütze von Bayern München noch geschont worden.

Am Montag (18.00 Uhr/ARD und MagentaSport) startet das Team des portugiesischen Trainers Paulo Sousa in St. Petersburg gegen die Slowakei in das EM-Turnier. Außerdem trifft Polen in Gruppe E auf Schweden und Spanien, die beide mit Coronafällen zu kämpfen haben.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.