Dräger wechselt von Freiburg zu Olympiakos Piräus

Der tunesische Fußball-Nationalspieler Mohamed Dräger wechselt vom Bundesligisten SC Freiburg zum griechischen Meister Olympiakos Piräus. Das gaben die Breisgauer am Sonntag bekannt. Die Ablöse soll rund eine Million Euro betragen. 

Der gebürtige Freiburger war zuletzt für zwei Spielzeiten an den SC Paderborn ausgeliehen. Mit den Ostwestfalen stieg Dräger 2019 in die Bundesliga auf und ein Jahr später gleich wieder ab. 

In 20 Bundesligaspielen erzielte er ein Tor. Der 24-Jährige bestritt für die tunesische Nationalmannschaft seit 2018 13 Länderspiele, bisheriger Höhepunkt war die Teilnahme am Afrika-Cup 2019.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.