Doping: UEFA sperrt zwei Salzburger Profis

Die Disziplinarkommission der UEFA hat die Fußball-Profis Sekou Koita und Mohamed Camara vom österreichischen Meister RB Salzburg wegen Dopings für je drei Monate gesperrt. Der Verband sieht zwar kein vorsätzliches Vergehen. Allerdings wurden die beiden Malier bestraft, weil jeder Spieler selbst dafür verantwortlich ist, welche Wirkstoffe in seinen Körper gelangen.

Koita und Camara (beide 21) waren im Dezember nach einer Reise mit der Nationalmannschaft Malis positiv getestet worden. Dort soll ihnen nach Angaben von RB der Teamarzt ein Mittel gegen Höhenkrankheit verabreicht haben, das einen Wirkstoff enthielt, der auf der Dopingliste steht. Der Arzt sei vom malischen Verband umgehend suspendiert worden.

Die Sperre bedeute für RB “einen herben sportlichen Verlust”, Geschäftsführer Stefan Reiter: “Aber auch wenn wir völlig unverschuldet in diese Situation gekommen sind, trifft uns die Entscheidung nicht unvorbereitet, weil wir den Kader entsprechend ausgerichtet haben.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.