Donezk erspielt mit „Friedenstour“ mehr als 250.000 Euro

Der ukrainische Fußball-Klub Schachtar Donezk hat mit seiner „Friedenstour“ nach zwei von fünf Benefizspielen bereits mehr als 250.000 Euro gesammelt. Diese Spendensumme gab der Klub am Montag bekannt, eine Woche nach dem Spiel bei Fenerbahce Istanbul (0:1). Zuvor hatte der 13-malige Meister mit der Partie gegen den griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus (0:1) fast 100.000 Euro eingespielt.

Der gesamte Erlös soll dem ukrainischen Militär und Kriegsopfern zugute kommen. Geplant sind neben dem kommenden Spiel am Sonntag gegen Hajduk Split noch Duelle mit Besiktas Istanbul und Lechia Danzig. Die „Friedenstour“ wird von der ukrainischen Regierung unterstützt sowie unter anderem von Weltfußballer Robert Lewandowski oder David Beckham. 

Schachtar hat wegen des Krieges im Donbass seit 2014 kein Spiel mehr in Donezk bestritten.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.